top

Projektwoche und Schulfest:,,Der Natur auf der Spur"

Schülerinnen und Schüler der Grundschule St. Michael sind „Der Natur auf der Spur“

 

Die Grundschule St. Michael ist eine Innenstadtschule mitten im Herzen Neheims, zentral gelegen, aber weit von einer natürlichen Umgebung entfernt. Um den Kindern wieder einen Zugang zur Natur zu ermöglichen und sie für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren, widmet sich die Schule diesem wichtigen Thema im Rahmen einer Projektwoche und dem diesjährigen Schulfest. Vom 11.-15. Mai 2020 arbeiten unsere Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichsten Projekten zum Thema „Der Natur auf der Spur“. Dabei sind Nachhaltigkeit, Bewusstsein und der Wunsch, die Welt ein bisschen besser zu machen, unsere treibenden Kräfte.

So werden, um nur einige Beispiele zu nennen, Insektenhotels und Nistkästen gebaut, in neu gestalteten und bepflanzten Staudenbeeten aufgestellt, um hoffentlich schon bald zahlreiche Bewohner anzulocken und langfristig zu beherbergen. In den vierten Schuljahren soll außerdem im Rahmen des Sachunterrichts die Umweltverschmutzung durch Autoabgase thematisiert werden, die gerade an unserer Schule in der morgendlichen Bringephase ein großes Problem ist. Mit den geplanten friedlichen Demonstrationen lernen die Kinder ein Instrument kennen, um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen. Damit bleiben unsere Schülerinnen und Schüler auch über die Projektwoche hinaus „Der Natur auf der Spur“.

Alle Ergebnisse werden am Freitag, 15. Mai ab 15.00 Uhr der interessierten Öffentlichkeit im Rahmen des Schulfestes präsentiert.

An diesem Tag wird es außerdem eine Tombola geben. Sachpreise oder die Spende eines Geldbetrages an den Förderverein der Grundschule St. Michael sollen diese möglichst attraktiv machten. Denn der Erlös aus dem Losverkauf soll zu hundert Prozent einem weiteren nachhaltigen Projekt zu Gute kommen, der Aufforstung des Stadtwaldes. In Absprache mit der Försterin Frau Trompeter soll die Pflanzaktion gemeinsam mit einigen Kindern der Schule in der zweiten Pflanzperiode, im September 2020, durchgeführt werden. Die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und das Kollegium hoffen, dass das Pflanzen junger Bäume im Stadtwald für den ökologischen Waldumbau wegweisend für einen sensiblen Umgang mit der Natur sein wird.

Zurück


bottom